ESCAP 2017 – GRUNDSATZREFERAT ZU DEN LANGZEITFOLGEN VON BULLYING

Dieter Wolke: „Gleichaltrige und Geschwister beeinflussen die geistige Gesundheit“

Français English

Dieter Wolke (Warwick, UK)

Bullying hat Langzeitfolgen bis ins Erwachsenenalter, die lange Zeit unterschätzt wurden. So kann Bullying zu Depressionen, Angststörungen und psychotischen Störungen führen und das Risiko der Selbstverletzung und Selbsttötung steigern. Professor Dieter Wolke (Universität von Warwick, Vereinigtes Königreich) haben die Ergebnisse seiner eigenen Forschungen "erstaunt". Die Forschungen zeigten die tiefgreifenden Folgen auf, die Bullying von Gleichaltrigen und Geschwistern auf Kinder haben können. Professor Wolke wird auf der ESCAP 2017 Tagung in Genf einen Vortrag mit dem folgenden Titel halten: Peers and siblings matter for mental health: the long-term consequences of bullying. (Gleichaltrige und Geschwister beeinflussen die geistige Gesundheit: die Langzeitfolgen von Bullying).
Lesen Sie das Interview.

  • ESCAP 2017 congress registration

  • Congress theme

  • Programme